CASH

CASH - und ewig rauschen die Gelder

Komödie von Michael Cooney

Premiere am 28. Februar 2021


Besetzung


Hans Joachim Heist, Karin Heist, Fabian Stromberger, Sebastian Muskalla, Wolfgang Böhm, Iris Stromberger, Harald Mehring, Saskia Huppert


Regie: Iris Stromberger

Regieassistenz: Hans Peter Wollmann                                         

INHALT


"SIE ÜBERSCHÜTTEN MICH!"


In der von Iris Stromberger inszenierten Komödie „Cash –  und  ewig rauschen die Gelder“ von M. Cooney erfindet  der Wohnungsmieter  Eric  Swan seine verstorbenen oder ausgezogenen Untermieter neu, um weiterhin deren Wohnungsbeihilfen, Invalidenrenten, Überbrückungs-, Kranken-, Wohn- und Schlechtwettergelder zu kassieren … Als der Außenprüfer des Sozialamts in der Tür steht, droht das Lügengebäude zusammenzustürzen, und Eric tut alles, um vor seiner Frau den Schein des gutverdienenden Ehemanns aufrechtzuerhalten …

In dieser aberwitzigen Farce voller Verwechslungen, Verwandlungen, schlagfertiger Wortspiele und Überraschungen bleibt kein Auge trocken.

Theater Lust Darmstadt Logo

Folgen Sie uns

© Theater Lust Darmstadt e.V.

Alle Rechte vorbehalten

ZUSCHAUERSTIMMEN


"Und wieder hat Iris Stromberger mit Ihrer „Theater-Lust“-Truppe den Darmstädtern ein Stück lieb gewonnene Vergangenheit zurück gebracht! Nach dem großen Erfolg des „Datterich“ nun gestern „Der Glasschrank“.

Ich kann nur sagen: Chapeau zu dieser Leistung!

Laienschauspieler und Berufsschauspieler derart professionell unter einen Hut zu bringen und mit unendlich viel - und das merkt der Zuschauer - Herzblut und Liebe zum Detail (tolles Bühnenbild+Kostüme) dieses Stück so unterhaltsam auf die Bühne zu bringen, ist einfach wunderbar! Die gesamte schauspielerische Leistung - selbst von den beiden frechen Buben - war beeindruckend. Allen voran Fabian Stromberger, der den Gauner „Herr Hecht“ wirklich überragend darstellt. Witzig zudem, wenn man noch seinen Großvater Robert gut im Gedächtnis hat - die Ähnlichkeit in der schauspielerischen Darbietung, Mimik, Gestik und Profil ist schon frappierend....

Kleine Details, wie die Pausenjungs, die sehr unterhaltsam Gong, Pausenschild und Vorhang bedienten, rundeten die tolle Veranstaltung ab.

Ich kann mir marginal vorstellen, wieviel Arbeit in so einem - für mich perfekten - Abend stecken, wieviele unsichtbare Helferlein drumherum nötig sind, aber es hat sich gelohnt!!

Ich empfehle jedem Darmstadt-Mundart-Liebhaber diese Inszenierung anzuschauen - es ist ist einfach herrlich!

WEITER SO THEATER LUST!!"


"Glückwunsch zu der grandiosen Aufführung."


"Ich denke, nicht nur die Zuschauer hatten ihren Spaß, auch alle die auf der Bühne standen und die Bravorufe und den überwältigenden Applaus entgegen nehmen konnten."


"Die Inszenierung des Glasschrank hat uns gestern sehr gut gefallen! Danke für den schönen Abend. War ein Stück weit eine Reise in alte Zeiten....!"

"Vielen Dank, das war sehr schön. Respekt vor der vierfach Rolle - Langberger, Brückmann, Regie und Inszenierung!

Was für ein tolles Ensemble, es hat sehr viel Spaß gemacht zuzuschauen."


"Ich hab mich prächtig unterhalten und es gab auch berührende Momente. Meine Lieblingsszene war aber, als
Frau Brückmann von Mann und Tochter so in die Enge getrieben wird bezüglich der erfundenen Story über das Vermächtnis, daß sie einen Moment selber dran zu glauben scheint. Sehr komisch!"


"Das Stück hat uns sehr gut gefallen und alle Schauspieler haben mit sehr viel Engagement die unterschiedlichen Rollen hochprofessionell umgesetzt. Wir können Sie nur beglückwünschen für die gelungene Aufführung: Sehr schönes Bühnenbild und angepaßte Kleidungsausstattung, gut arrangierter Szenenwechsel in blauem Licht. Bitte weiter so!!!!!! Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen."


"Vielen Dank für den schönen Abend. Wäre ich ein Wiener, hätte ich nur sagen können: verkafts moi Gwand ich fahr in Himmel. Alles war perfekt. Die Szene mit dem Einkauf und die Lebensmittelpreise ermöglichten die Einordnung der Verkaufspreise.

Wir hatten einen vergnüglichen Abend mit nachdenklichen Momenten. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team weiterhin diesen Erfolg, profitieren wir doch auch davon."


"Wir haben gestern noch lange über die wunderschöne Premiere geredet. Nochmals Glückwunsch und weiter so- das ist gut für Darmstadt!"


"Chapeau! 

Was Sie „beiden“ (Frau Langberger, Frau Brückmann) und Ihr gesamtes Ensemble gestern auf die Bühne gezaubert haben, war große Klasse! Meine Frau und ich hatten (wie alle anderen auch) einen kurzweilig-amüsanten Premierenabend gestern im „Weißen Schwan. 

Allen Protagonisten war die „TheaterLust“ förmlich anzumerken. Dafür unseren herzlichen Glückwunsch! Der nicht enden wollende Schlussapplaus sprach hier ebenfalls eine mehr als deutliche Sprache."

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren